Im Duftrausch

rose_tea_situational_v2Wir geben es zu: Wir standen unter Drogeneinfluss, als wir diesen Artikel geschrieben haben – denn wir sind süchtig! Süchtig nach den Düften von CLOON KEEN ATELIER

Die Macher Margaret und Julian Checkley arbeiteten jahrelang in der Filmindustrie – heute sind die beiden Iren preisgekrönte Dufthersteller. Kein Wunder, denn jeder der sieben Düfte und zehn Duftkerzen hat eine unbeschreiblich schöne Note – eine, die Kindheitserinnerungen weckt, einem gute Laune macht oder einfach nur magisch und nach „Mehr“ duftet.

Die gesamte Kollektion wird in Handarbeit hergestellt und jede Charge (80 Stück) unterscheidet sich leicht von der anderen, weil alle Parfums einen sehr hohen Anteil Absolues, Harze und ätherische Ölen enthalten, deren Düfte von Umweltfaktoren wie Wetter und Bodenqualität beeinflusst werden. Außerdem bekommt jede Charge seine Zeit, damit die Düfte sich wie ein guter Rotwein entwickeln können, bevor sie gekühlt, gefiltert, von Hand abgefüllt und verpackt werden.

MUST-HAVE
Unser ganz persönlicher Liebling ist die Duftkerze „Goosberry Leaf“ (um 45 Euro). Die Stachelbeerbaum-Akkorde sind fantastisch – und hätten wir nicht diese Kerze bekommen, würden wir gar nicht mehr wissen, wie toll diese Büsche in Omas Garten eigentlich immer gerochen haben …

Alle Kerzen werden übrigens auch ganz traditionell und natürlich im Atelier in Galway hergestellt.

Mehr dazu unter: www.cloonkeenatelier.com, die gesamte Kollektion ist erhältlich über www.ludwigbeck.de

Copacetic_Mood v3
„Copacetic“ ist ein sonniges Eau de Parfum, das vom zitrusfrischen Duft der Orangenbäume in Florida inspiriert ist.
Mit Noten von Zitrone, Bergamotte, Grapefruit, Mandarine, Basilikum, Neroli, Tomate, Rhabarber, Moschus, Patchouli und Vetiver (60 ml, um 90 Euro)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.